Striebig auf der Holz-Handwerk

Säge- und Softwarepremiere

Premiere auf der Holz-Handwerk: Edition 60. Sie ermöglicht den fließenden 1-Personen-Zuschnitt mit einer handgeführten vertikalen Säge. Dank der Plattenabsenkvorrichtung entfällt das ansonsten notwendige Drehen der Platte.
Premiere auf der Holz-Handwerk: Edition 60. Sie ermöglicht den fließenden 1-Personen-Zuschnitt mit einer handgeführten vertikalen Säge. Dank der Plattenabsenkvorrichtung entfällt das ansonsten notwendige Drehen der Platte.Bild: Striebig AG

„Wir wissen, dass alle Marktpartner eine Messe zum Anfassen regelrecht herbeisehnen. Darauf stellen wir uns auf der Holz-Handwerk ein und freuen uns auf viele interessierte Gäste und gute Gespräche“, Striebig CEO Daniel Bucher blickt optimistisch auf die Nürnberger ‚Summer Edition 2022‘.

Striebig hat eine eigene Edition auf dem Stand 9-106. Anlässlich des 60-jährigen Firmenjubiläums im letzten Jahr, legte der Luzerner Markführer mit der Edition 60 eine Jubiläumssäge auf. Auf der Holz-Handwerk ist die Fachmessen-Premiere dieser Säge. Die integrierte Plattenabsenkvorrichtung der Edition 60 ermöglicht den fließenden 1-Personen-Zuschnitt mit einer handgeführten vertikalen Säge. Dank dieser Ausstattung entfällt das ansonsten notwendige Drehen der Platte, um bereits zugeschnittene Streifen vertikal aufzuteilen. Kernelement der Säge sind zwei serienmäßige Plattenabsenkeinheiten. Plattenmasse bis maximal 3.000 x 2.150mm und einem Gesamtgewicht von bis zu 160kg lassen sich so anstrengungslos und sicher zuschneiden. Optional möglich ist eine zusätzliche PA-Einheit. Sie erweitert den Einsatzbereich auf ein Format von bis zu 5.000 x 2.150mm und einem Plattengewicht von maximal 240kg.

Für die vertikalen High-End-Sägen Control und Striebig 4D bietet Striebig umfangreiche und intelligente Lösungen für die Zuschnittoptimierung. Sie ermöglichen die Digitalisierung des Produktionsablaufes mit einem durchgängigen Datenfluss. Um Zuschnitt und Materialausnutzung nachhaltiger zu gestalten und weiter zu optimieren, kommt mit der Restlagerverwaltungs-Software ‚OptiStock‘ eine neue Komponente dazu. Auf der Holz-Handwerk stellt sie das Schweizer Unternehmen erstmals vor.

Ob vertikale Säge, nachrüstbare Zuschnittoptimierung oder in die Säge integrierte Softwarelösungen für durchgängigen Datenfluss – Striebig orientiert sich an den Anforderungen des Marktes. „Bei unserer Arbeit fokussieren wir uns auf die Nutzer unserer Sägen. Wichtig dabei vor allem, dass wir den Nutzen unserer Technologie für die Anwender steigern. Die Besucher der Holz-Handwerk können sich davon live überzeugen“, beschreibt CEO Bucher das Credo des Luzerner Sägespezialisten. Selbstverständlich für Striebig: Präzision und Qualität des ‚Swiss-Made‘ sind und bleiben unantastbar.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. Davon ist Denis Lorber, Leiter Forschung & Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen, überzeugt. Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip per Knopfdruck möglich sein. „Der Kunde möchte in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine. Früher war das ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen. Heute gilt das für alle Baureihen – runter skaliert bis hin zu Einstiegsmaschinen. Nicht zuletzt sorgt ausgeklügelte Antriebstechnik dafür, dass Holz-Her-Maschinen weltweit in der Topklasse der Holzbearbeitung spielen.