Akku-Handkreissägen

Präzise und mobil sägen

Gut ausbalanciert im Freihandbetrieb: Mit der CS 45 18.0-EC erzielten Anwender ohne Schienensystem gerade Schnittergebnisse.
Gut ausbalanciert im Freihandbetrieb: Mit der CS 45 18.0-EC erzielten Anwender ohne Schienensystem gerade Schnittergebnisse.Bild: Flex-Elektrowerkzeuge GmbH

Wer Hölzer und Plattenmaterialien mobil am Einsatzort schneiden will, benötigt eine Akku-Handkreissäge, die exakte Sägeschnitte in unterschiedlichen Materialien unabhängig von Kabel und Steckdose ermöglicht. Wir stellen zwei neue Modelle vor, die das können.

Für den mobilen Einsatz hält die Flex-Elektrowerkzeuge GmbH zwei verschiedene Modelle bereit: die Akku-Handkreissäge CS 62 18.0 EC für klassische Anwendungen und die kompakte Akku-Handkreissäge CS 45 18.0 EC als flexible Universalsäge. Zum Lieferumfang gehört bei beiden Akku-Handkreissägen das bewährte Schnell-Ladegerät CA 10.8/18.0 von Flex für 18.0- und 10.8-Akkupacks – damit benötigen die Anwender bei mobilen Einsätzen lediglich ein Ladegerät für alle Akku-Werkzeuge.

„Die CS 62 18.0-EC bietet hohe Präzision für verschiedene Materialstärken, etwa im Küchenbau, wo saubere Anschnitte für starke und massive Arbeitsplatten gefordert sind“, erklärt Flex-Produktmanager Ralf Paertmann. Speziell für klassische Anwendungen in Trockenbau und Sanierung ist die Akku-Handkreissäge CS 62 18.0-EC mit einem Sägeblattdurchmesser von 165mm konzipiert. Der bürstenlose 18.0V EC-Motor mit hohem Wirkungsgrad realisiert zuverlässige Sägeschnitte durch Gips- und Betonfaserplatten ebenso wie durch Holzwerkstoffe wie Schaltafeln und Span- oder OSB-Platten mit Schnitttiefen bis zu 62mm. Die passende Führungsschiene GRS mit eloxiertem Gleitbelag und Führungsrippe ist wahlweise in Längen von 800 oder 1.600mm Länge erhältlich und unterstützt auch Winkelschnitte. Die einstellbare Winkelskala von 0 bis 50° erlaubt eine exakt einstellbare Vorjustierung von 22,5, 45 und 50°. Der Schwenkbereich bis 50° und eine Vorritzfunktion für perfekte Sichtkanten bieten beste Voraussetzungen für perfekt abgestimmte Hinterschnitte.

Für einen zuverlässigen Arbeitsschutz sorgt die schwenkbare Pendelhaube mit doppelt geklemmtem Schwenkelement, das ein Verklemmen des Sägeblattes bei Winkelschnitten und damit zugleich die Rückschlaggefahr verhindert. Das integrierte Electronic Management System mit Überlastungsschutz und Temperaturüberwachung schützt die Maschine, verlängert die Lebensdauer und erhöht die Effizienz. Auch für Sauberkeit und gute Sicht auf das Werkstück ist bei der CS 62 18.0-EC mittels Anschluss für externe Staubabsaugung oder Stufenadapter gesorgt. Zudem lässt sich werkzeuglos ein Spänefangsack fixieren. Zusätzlichen Arbeitskomfort bieten die Spindelarretierung: für schnellen Sägeblattwechsel und eine LED Akku-Kapazitätsanzeige.

Exakte Führung ohne Schiene

Als schneller Helfer auf der Baustelle bewährt sich die Akku-Handkreissäge CS 45 18.0-EC. „Dieses handliche Freihandwerkzeug nimmt man sogar mit aufs Dach – zum Absägen von Dachlatten und Überständen. Es lässt sich überall schnell und einfach einsetzen, auch im Schalungsbereich. Bei der Bearbeitung von Baumaterial toleriert es sogar die eine oder andere Klammer oder kleine Nägel“, berichtet Ralf Paertmann. Aus dem engen Austausch mit Anwenderbetrieben, verzeichnen die Produktentwickler von Flex zu diesem leichten und handlichen Akku-Werkzeug sehr gute Bewertungen aus dem Handwerk. Neben der hohen Flexibilität erhalten auch die Schnittergebnisse sehr gute Bewertungen: „Eine perfekt ausbalancierte Säge für den Freihandbetrieb. Der Handgriff liegt in einer Linie mit dem Sägeblatt, was die exakte Führung am Anriss erleichtert und ohne Schienensystem gerade Schnittergebnisse unterstützt“, so Paertmann.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Homag GmbH
Bild: Homag GmbH
„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

In der Evolution des Losgröße-1-Zuschnitts macht die Homag Plattenaufteiltechnik den nächsten Schritt. Der Sägenspezialist bietet für seine Robotersägen jetzt auch eine vollautomatisierte Überwachung der Schnittqualität an. MSQ heißt die neue Technologie – sprich: Messsystem Schnittqualität. Über diese Innovation und den praktischen Nutzen, den sie bringt, hat die HOB Redaktion mit den beiden Homag Experten Jörg Hamburger, Leiter Produktmanagement, und Sven Wirth, Leiter Entwicklung, gesprochen. Ein Interview.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Steuerbare 
Aufspannung gefragt

Steuerbare Aufspannung gefragt

Roboter besitzen ein großes Potential, die Fertigung in handwerklichen Betrieben der Holzbearbeitung effizienter und flexibler zu gestalten. In einem Verbundprojekt am ISW der Uni Stuttgart entsteht eine Pilotanlage. In der HOB berichten die Projektpartner regelmäßig über die Fortschritte. Dieser Artikel befasst sich mit den Anforderungen an die Spanntechnik und einer möglichen Lösung in Form von automatisiert rekonfigurierbaren Systemen.

Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Individuelle Bauteile 
effizient gefertigt

Individuelle Bauteile effizient gefertigt

Das Maschinencenter PowerCut MC-15 von Krüsi Maschinenbau kann in einer Aufspannung Holzbauteile von allen sechs Seiten komplett bearbeiten. Das Ergebnis: Bis zu 15 Prozent schnellere Bearbeitungen und niedrigere Kosten im Vergleich zu bisherigen Abbundcentern. Die Hydraulik der Durchlaufmaschine hat das Unternehmen gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Bosch Rexroth ausgelegt.