Bearbeiten im Durchlauf

Schleifen und Profilieren in einem Arbeitsgang

Perfektion in der Verarbeitung und Effizienz in der Wertschöpfung - das sind Garanten für sicheren Erfolg im Unternehmen. Die Rundprofil- und Fasenschleifmaschinen des Maschinenbauers Barth leisten in holzverarbeitenden Betrieben nicht nur den sprichwörtlich letzten Schliff, sondern erlauben auch zeitsparendes Arbeiten ohne aufwändiges Umrüsten.
 Die Fasenschleifmaschine RFM 320 steht fürs Schleifen und Profilieren in einem Arbeitsgang.
Die Fasenschleifmaschine RFM 320 steht fürs Schleifen und Profilieren in einem Arbeitsgang.Bild: Barth GmbH

Ein Werkstück aus edlem Holz wirkt erst perfekt, wenn Unebenheiten auf der Oberfläche und scharfe Kanten beseitigt sind. Jeder, der etwas Erfahrung in der Holzbearbeitung besitzt, weiß nur zu gut, dass der sprichwörtliche „letzte Schliff“ anstrengend und sehr zeitraubend ist. Erleichterung verschafft hier die Rundprofil- und Fasenschleifmaschine RFM 320 S. Mit ihr lassen sich das Schleifen und Profilieren der Werkstücke in einem Arbeitsgang erledigen. In den meisten Werkstätten sind das zwei Arbeitsgänge, die nacheinander ausgeführt werden. Die Fasenschleifmaschine RFM 320 S fasst beide Arbeitsschritte zusammen. Profilieren und Schleifen von Hölzern in einem Arbeitsgang ist garantiert. Gewährleistet werden ein exaktes Kalibrieren von Rundung oder Fase und dazu ein sauberer Übergang in die Flächen mittels fein regulierbarer Bandführungsbacken.

Die Grundaustattung der Schleifmaschine

Zur Grundausstattung der Schleifmaschine gehören ein Schleifwerkzeug für acht unterschiedliche Radien und eine Fasenschleifeinrichtung stufenlos bis zu 16mm Breite. Durch ein drehbares Revolvermodul lässt sich der Radius in acht Stufen zwischen 2 und 12,5mm einstellen und kann bei Bedarf sogar mit Einzelmudulen bis 25mm erweitert werden. Möglich sind außerdem die stufenlose Einstellung von 45°-Fasen bis 16mm Breite. Die mechanische Schleifbandoszillation mit pneumatischer Bandreinigung und sanfter Bandführung über einen speziell modifizierten Graphit-Gleitbelag erlaubt außerdem hohe Standzeiten der 2.300mm langen Schleifbänder.

Stufenlose Drehzahlregelung

Ein passender Frequenzumrichter aus dem umfangreichen Zubehörprogramm von Barth gestattet zudem eine stufenlose Drehzahlregelung bei der Bearbeitung unterschiedlicher Werkstücke. Empfehlenswert ist überdies ein Vorschubapparat mit vier Rollen und einer Konsole für die seitliche Befestigung. Kurze Rüstzeiten erlauben außerdem, dass Einzelstücke mit speziellen Anforderungen zeitsparend gefertigt werden.

Perfektion und leistungsstarke Maschinen

Das Unternehmen Barth in Tacherting im oberbayerischen Chiemgau steht seit Jahrzehnten für Perfektion und leistungsstarke Maschinen in der Holzbearbeitung für höchste Ansprüche. „Wir entwickeln und produzieren Ausrüstungen für die effiziente Holzbearbeitung in bester Qualität und haben uns mit unserer Expertise einen guten Ruf als Spezialist für ergonomisch gestaltete Ausrüstungen erarbeitet“, sagt Markus Hay der Geschäftsführer der Firma Barth aus Oberbayern: „Zu unseren zufriedenen Kunden zählen Handwerker und Industrieunternehmen in Deutschland und weltweit.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: KD Busch/Compamedia
Bild: KD Busch/Compamedia
Flex Top-Innovator 2022

Flex Top-Innovator 2022

Ehrung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit: Ranga Yogeshwar würdigt Flex-Elektrowerkzeuge aus Steinheim anlässlich ihres Erfolges beim Innovationswettbewerb TOP 100. Die Preisverleihung im Rahmen des Summit hat am Freitagabend, 24. Juni, in Frankfurt am Main für alle Mittelständler stattgefunden, die am Jahresanfang mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet worden sind.

Bild: VDMA e.V.
Bild: VDMA e.V.
„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

Zu den Plänen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die Sonderregelungen zur Kurzarbeit um weitere drei Monate zu verlängern, erklärt VDMA-Präsident Karl Haeusgen: „Die Kurzarbeit hat sich während der Corona-Krise erneut als wichtiges Instrument bewährt, um den Beschäftigten ihren Arbeitsplatz und den Unternehmen bewährte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern.

Bild: DGM
Bild: DGM
Team 7 tritt Klimapakt bei

Team 7 tritt Klimapakt bei

Der Möbelhersteller Team 7 aus Ried im Innkreis im Westen Oberösterreichs hat sich dem ‚Klimapakt für die Möbelindustrie‘ der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) angeschlossen.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Digitales Auge der modernen Produktion

Digitales Auge der modernen Produktion

Ein wichtiger Faktor bei der Produktivitätssteigerung ist die technische Verfügbarkeit von Produktionsanlagen – das ist wohl für alle eine bekannte Weisheit. Wie aber steigern, wenn wir keine Daten haben auf deren Basis wir analysieren können, wo noch Steigerungspotential in der Produktion vorhanden ist. Diese Daten zu sammeln, aufzubereiten und so zu visualisieren, dass Zusammenhänge in der Fertigung transparenter werden, darauf zielt die neue IoT-Plattform ‚intelligent data analytics‘, kurz ‚ida‘, der G. Kraft Maschinenbau GmbH ab.

Bild: JustLaser GmbH
Bild: JustLaser GmbH
Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Spätestens seit 2021 ist jedem bewusst: Holz ist ein kostbarer Werkstoff. So muss in der Produktherstellung auf minimalen Ausschuss mit maximaler Gewinnerzielung geachtet werden. Gleichzeitig versuchen sich gerade kleine und mittelständische Unternehmen im holzverarbeitenden Handwerk und der Industrie vom Markt abzuheben und Alleinstellungsmerkmale zu generieren. Ein solches Merkmal kann die Laser-Bearbeitung des Holzes erzeugen.

Bild: TQ-Systems GmbH
Bild: TQ-Systems GmbH
Kollaborative Roboter

Kollaborative Roboter

Vollholzmöbel-Fertigung und modernste Roboter-Lösungen – im Handwerksbetrieb Holocher im malerischen Waltenhofen im Allgäu zeigt sich, wie sich diese beiden Elemente erfolgreich kombinieren lassen. Die kollaborative Robotik-Lösung von TQ übernimmt monotone, körperlich anstrengende Prozesse wie etwa das Leimen von Holzelementen. Die Mitarbeitenden können sich jetzt verstärkt um das Design, die Qualitätssicherung und die Feinarbeiten kümmern.

Bild: TH Rosenheim
Bild: TH Rosenheim
Mahlplatten für die 
richtige Fasergeometrie

Mahlplatten für die richtige Fasergeometrie

Holzfaserdämmstoffe gehören praktisch selbstverständlich zum Neubau und zur Sanierung von Gebäuden. Als Dämmstoffe kommen z.B. Buchenholzfasern in Frage. Zur Produktion von Holzfasern für die Dämmstoffherstellung stehen jetzt besonders ressourcen- und energieeffiziente Mahlscheiben zur Verfügung, die inzwischen auch industriell eingesetzt werden. Holzfasern lassen sich damit mit reduziertem elektrischen Energiebedarf herstellen und eignen sich besser für die Dämmstoffherstellung.

Anzeige

Anzeige