Hightech für die Holzbearbeitung im Live-Streaming

Bild: SCM Group SPA

SCM bietet ein internationales Event für die holzverarbeitende Branche, das vom 30. Juni bis zum 2. Juli 2020 im Rahmen eines Live-Streamings stattfindet. Hinter dieser virtuellen Messe steht ein vielseitiges Programm von Live-Schaltungen mit den Experten von SCM und Webinaren zu den Neuheiten des Konzerns und den wichtigsten Markttrends. Unternehmen der Branche können sich bereits unter scmwood.com anmelden. Wir erleben eine Zeit tiefgreifender Veränderungen, und das Unternehmen SCM macht aus einer Herausforderung, d.h. der Pflege der Beziehungen mit seinen Partnerunternehmen, eine echte digitale Strategie”, betont der Direktor des Geschäftsbereichs Holz SCM, Luigi De Vito.“

Das Unternehmen SCM präsentiert im Live-Streaming seine technologischen Innovationen im Rahmen neuer Tools und modernster Multimedia-Kanäle für alle Profis und Unternehmen der Branche. Dieses Ziel setzt sich die SCM Live Show, das weltweite Event des Jahres, das als Live-Streaming stattfindet.

In einem internationalen Kontext, in dem die wichtigsten Veranstaltungen der Branche abgesagt oder auf die letzten Monate des Jahres verschoben werden, möchte das Unternehmen SCM seinen umfassenden Support im Hinblick auf Technologie und Know-how für die Produktions- und Fertigungsanforderungen aller Unternehmen auf dem Sektor der Holzbearbeitung, von der Großindustrie bis zum Handwerksbetrieb, von Möbeln über Fenster und Türen bis hin zur Tischlerei, weiterhin bereitstellen.

Im Rahmen der „SCM Live Show“ hat der italienische Konzern ein vielseitiges Programm von Live-Schaltungen und Webinaren zusammengestellt, bei dem Teilnehmer aus der ganzen Welt sich über das Internet an allen drei Tage des Events über den laufenden technologischen Wandel informieren und sich insbesondere wie in einer TV-Live-Show mit den Experten von SCM proaktiv in Verbindung setzen können. Diese erläutern aus dem Technology Center in Rimini und von anderen Standorten des Konzerns aus die wichtigsten Neuheiten im Bereich Holzverarbeitungsprozesse sowie die aktuellen Markttrends.

Thematik: Allgemein
| News
SCM Group SPA

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.

Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Sensible Multitalente

Sensible Multitalente

Ob bohren, beladen oder schleifen – in der Holzbearbeitung lassen sich dank modernster Technik Aufgaben an kollaborierende Roboter delegieren, die bisher von geschultem Personal ausgeführt werden mussten. Durch den Einsatz der sogenannten Cobots entlasten Betriebe ihre Mitarbeiter von monotonen, zeitraubenden und anstrengenden Arbeitsschritten. So können sich die Fachkräfte verstärkt den anspruchsvollen Seiten ihres Handwerks widmen. Kurze Amortisationszeiten und eine einfache Handhabung machen die flexiblen Helfer selbst für kleine und mittlere Betriebe attraktiv, wie Beispiele aus der Praxis zeigen.