Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 13 min
9. Oktober 2020
Konfektionierte Energieketten für die Holzbearbeitung
Manufakturen, handgefertigte Produkte und Premiumqualität - drei Attribute, die fast immer Einfluss auf das Preisniveau nehmen. Das Readychain-Konzept von Igus verhindert hohe Preise trotz weitgehender Maßfertigung. Für den Anwender rechnet sich das ab Stückzahl 1. Damit avanciert das Igus-Modell bereits ab Beginn des Produktlebenszyklus zu einer Entlastung der Maschinen- und Anlagenbauer: durch Reduktion der Fertigungskosten und möglicher Fehlerquellen.

Modulare Gestelle: passgenaues Arbeiten an der Schnittstelle

Noch effizienter gestalten Kunden ihre Prozesse, wenn sie ihre Energieketten unter Nutzung eines sogenannten Readychain Rack, dem Transport- und Montagegestell, an einer Maschine installieren. Das modulare Rack bewegt über Verfahreinheiten die konfektionierten Energieführungssysteme millimetergenau und unkompliziert an die entsprechende Schnittstelle. Das individuelle Konzept steht parallel für noch mehr Kostenbewusstsein: Der Einsatz eines solchen Gestells rechnet sich schon ab wenigen Maschinen – für Unternehmen mit Kleinserienfertigung ein starkes Argument. Im Schnitt beendet ein Techniker unter Zuhilfenahme des Readychain Racks innerhalb eines Tages die Installation der konfektionierten Energiekette. Die teleskopierbare Bauweise macht das Rack vor allem für jene Unternehmen unverzichtbar, die bei den Kettenlängen flexibel bleiben möchten. Mit wenigen Handgriffen kann das Transport- und Montagegestell auf die neue Kettenlänge eingestellt werden. Der Mix aus konfektionierten Ketten und dem Readychain-Rack senkt Prozesskosten signifikant und vor allem nachhaltig. Auch, weil die modulare Bauweise des Transportgestells jederzeit Anpassungen an neue Gegebenheiten ermöglicht – die Wiederverwendbarkeit schont so nicht nur das Projektbudget, sondern auch Ressourcen und Umwelt.

Können Unternehmen die Installation einer konfektionierten Kette an ihrer Anlage aus kapazitativen Gründen nicht selbst realisieren, treffen sie mit dem Montageservice von Igus eine gute Entscheidung. Der Einsatz geschulter und erfahrener Montageexperten sichert den zeitnahen und korrekten Einbau und garantiert so das Halten wichtiger Meilensteine. Auch in Zeiten personeller Engpässe und Auftragsspitzen. Garant anderer Art ist die sogenannte Systemgarantie, die das Unternehmen allen Kunden bietet und die zudem über den Qualitätsstandard DIN EN ISO9001:2015 offiziell bestätigt ist. Der Standard ist eine allgemeine Qualitätsnorm für die Entwicklung und den Umgang mit Produkten in einem produzierenden Unternehmen. Von der ersten Idee, über die Produktentwicklung, die Freigabe bis hin zum kompletten Produktionsprozess, Montage, Verpackung und Versand. Ein weiterer wichtiger Faktor für den Qualitätsstandard DIN EN ISO9001:2015 ist ein zuverlässiges Qualitätssicherungssystem, nach dem gelebt, gehandelt und das durch regelmäßige Audits kontinuierlich verbessert wird. So auch in der finalen Abnahme eines Readychains-Systems.

Basis der Qualitätsgarantie ist das Streben nach technisch neuen Errungenschaften und der ständigen Optimierung geprüfter und zertifizierter Qualitätsstandards bei der Herstellung kompletter Systeme – mit dem Ziel, der beste Dienstleister mit der höchsten Qualität zu sein, sowohl technisch als auch in der Kundenbetreuung. Unzählige spezifische und produktübergreifende Zertifikate, Prüf- und Gütesiegel oder auch Zulassungen verdeutlichen, dass Igus sein Qualitätsversprechen lebt. Sollte dennoch wider Erwarten die Qualität einer konfektionierten Kette nicht den Kundenwünschen entsprechen, steht ein Serviceteam für die unkomplizierte und zeitnahe Instandsetzung zur Verfügung.

Die sinnvolle Kombination aus Handarbeit und Teilautomation in der Kettenfertigung, der individuelle Service beim Kunden und nicht zuletzt schnelle Reaktionszeiten stehen beispielhaft für jene Effizienz und Produktivitätsbeschleunigung, die Igus seinen Kunden durch das Readychain-Konzept ermöglicht. Und das nicht nur auf Deutschland beschränkt: Readychain-Stützpunkte an den verschiedenen Produktionshotspots der Welt – in China, den USA, Taiwan, Brasilien, Indien, Japan und Südkorea ebenso wie in Südafrika, Großbritannien, Polen, Italien und Spanien – garantieren eine gleichbleibend hohe Qualität, schnelle Verfügbarkeit und außerdem einheitliche Stücklisten. Was für Kunden auf der ganzen Welt und vor allem für global agierende Unternehmen sowohl die Montagezeit als auch den Logistikaufwand und den Beschaffungsprozess optimiert.

Sicherer Schutz an Holzbearbeitungsmaschinen

Weltweit im Einsatz finden sich Readychains zum Beispiel in der Holzbearbeitungsindustrie. Die vibrationsarmen und späneresistenten Energieketten und hochflexiblen Chainflex-Leitungen erhöhen in diesem Industriezweig nicht nur die Sicherheit und senken die Kosten, sondern halten auch unterschiedlichsten Herausforderungen wie schweren Lasten und langen Wegen Stand. Die Ketten aus speziellen Hochleistungskunststoffen verfügen über ein geringes Eigengewicht, das häufig um ein Vielfaches unter denen vergleichbarer Metalllösungen liegt. Das macht sie hochdynamisch und spart im laufenden Betrieb Energie. Sie sind im Gegensatz zu Varianten aus Stahl frei von Korrosion und unempfindlich gegenüber Wasser, Chemikalien und Temperaturen. Das Material der E-Ketten ist selbstschmierend und benötigt von daher kein Fett oder Öl auf die Gelenke. Durch die Schmutzunempfindlichkeit der Energieketten von Igus wird die Notwendigkeit routinemäßiger Wartungen drastisch reduziert. Vor allem der Schutz vor Spänen spielt in der Holzbearbeitung eine besondere Rolle. Speziell für solche Anwendungen hat Igus unter dem Namen R2.1 E-Rohre entwickelt die Leitungen vor den Spänen schützen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: Holzbau
igus GmbH
http://www.igus.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: AS Matek
Bild: AS Matek
Knowhow aus Estland

Knowhow aus Estland

In privaten Haushalten in Deutschland wird die meiste Energie für die Erzeugung der Raumwärme verbraucht, noch vor der Produktion von Warmwasser und der Nutzung von Haushaltsgeräten.

Bild: ©uaPieceofCake/stock.adobe.com
Bild: ©uaPieceofCake/stock.adobe.com
Ein nachhaltiger Kunstharzlack?

Ein nachhaltiger Kunstharzlack?

Stoßfestigkeit, hohes Deckvermögen und gute Verlaufeigenschaften gehören zu den vielen Vorteilen von Kunstharz- bzw. Alkydharzlacken. Und trotzdem stehen sie gelegentlich in der Kritik. Umweltschützer mahnen besonders einen hohen Lösungsmittelanteil und mineralische Öle als Basis dieser Farben an. Dabei bieten Lackexperten wie die Farbenfabrik Oellers schon lange umweltverträglichere Alkydharze aus nachhaltigen Rohstoffen an.

Bild: Homag Group
Bild: Homag Group
Mehr Effizienz – Mehr 
Flexibilität – Mehr Leistung

Mehr Effizienz – Mehr Flexibilität – Mehr Leistung

Moderne Maschinen sollen Ressourcen schonen, effizienter sein und gleichzeitig hoch flexibel. Diesen Wünschen ist Homag gefolgt und hat eine neue Generation Maschinen für Nesting-Anwendungen ins Leben gerufen. Die beiden Modelle Centateq N-210 und Centateq N-510 wurden im 4. Quartal 2021 der Öffentlichkeit präsentiert und in den Markt eingeführt. Beide Maschinen bringen Nachhaltigkeit und Leistung auf den Punkt.

Bild: J. Schmalz GmbH
Bild: J. Schmalz GmbH
Aufgespannt mit Vakuum

Aufgespannt mit Vakuum

Bei der Bearbeitung von Holz treten hohe Kräfte auf. Für den effizienten und zugleich maßhaltigen Fräsprozess spielt daher die sichere Fixierung der Werkstücke eine entscheidende Rolle. Schmalz bietet für alle gängigen Maschinentische am Markt entsprechende Blocksauger an, die trotz hoher Querkräfte, rauer Oberflächen und geschwungener Konturen sicher spannen. Ganz neu: Die Saugerbaureihe S6 für SCM-Maschinen.

Bild: Egger Group
Bild: Egger Group
Neue Methode der 
Holzbeschichtung

Neue Methode der Holzbeschichtung

In der Holzbeschichtung steigen die Anforderungen kontinuierlich – Prozesssicherheit sowie eine effiziente und nachhaltige Produktion gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dabei sind Flüssigkeitspumpen in Beschichtungsanlagen ein entscheidender Faktor, denn mit einer modernen Doppelmembranpumpe lassen sich präzise Oberflächenergebnisse erzielen und Farben sowie Lacke ressourcenschonend einsetzen. Dass sich eine Investition dauerhaft lohnt, zeigt das Beispiel des Holzwerkstoffherstellers Egger Holzwerkstoffe am Standort Brilon. Das Unternehmen investierte in mehrere Doppelmembranpumpen von Timmer. Diese sorgen für hochwertige und gleichmäßige Beschichtungen, optimale Prozesse und Effizienz auf höchstem Niveau.

Bild: Atemag
Bild: Atemag
Zerspanen, schleifen, polieren, fräsen …

Zerspanen, schleifen, polieren, fräsen …

Die Aggregate-Spezialisten von Atemag entwickeln und produzieren Hochleistungsaggregate zum Zerspanen von Holz, Aluminium, Composite, Kunststoff und Weichkernmaterialien auf CNC-Bearbeitungszentren und Robotern. Im neu aufgelegten Highlight-Flyer präsentiert das Unternehmen Aggregatetechnologie, die für moderne Produktionen mit verschiedenen Anwendungen im Trend liegen. Eine Auswahl der Neuheiten stellen wir ausführlicher vor.

Anzeige