Für die Zukunft gerüstet

Der Holzbau- und Zimmereibetrieb Haslach Holz.bau in Heimenkirch im Allgäu hat sich die Erweiterung seines Produktangebotes auf die Fahne geschrieben. Dabei setzt das Unternehmen auf die durchgängige Softwarelösung von Sema. Seit 2013 arbeitet Haslach bereits mit dem Konstruktionsprogramm aus Wildpoldsried.
 Mit Sema connect setzt Haslach Holz.bau auf ein Programm für Konstruktion und Maschinenanbindung
Mit Sema connect setzt Haslach Holz.bau auf ein Programm für Konstruktion und MaschinenanbindungBild: Sema GmbH

Der Fokus des Unternehmens lag in der Vergangenheit vor allem auf dem Holzbau. Entsprechend war auch die Softwareausstattung eher holzbaulastig abgestimmt. Das regionale Potenzial vor Augen, erweiterte Firmeninhaber Florian Haslach die Produktpalette jedoch um den Treppen- und Möbelbau.

Konstruktionsprogramm plus Maschinenanbindung

Sema bietet eine durchgängige Softwarelösung und ist mit Sema connect powered by alphacam auf die Treppenfertigung spezialisiert. So lag die Entscheidung von Haslach nahe, auch das erweiterte Portfolio mit Sema zu zeichnen und zu fertigen. Mit Sema connect setzt das Unternehmen auf ein Konstruktionsprogramm samt vollautomatischer Maschinenanbindung. Die Inbetriebnahme in Heimenkirch wurde in weniger als vier Tagen abgeschlossen. Dabei ging auch eine neue Format-4 H350 mit über 6m Tischlänge in Betrieb. Eine Besonderheit in der Werkzeugausstattung der Fünfachsmaschine ist ein Ausspitzfräser, der als Sonderanfertigung über einen speziellen Schaft für die besonders präzise Bearbeitung verfügt. Mit dem Fräser wird bei den Wangen die Taschenrundung der Trittstufen ausgearbeitet, sodass eckige Trittstufen eingepasst werden können. Mit solchen Voraussetzungen sieht sich haslach holz.bau nun für die Zukunft gerüstet.

Schlagkräftiges Werkzeug

Immer mehr Holzbaubetriebe nutzen das Potenzial der Fünfachstechnologie. Sei es für die Plattenbearbeitung oder den Treppenbau. Mit derartigen Bearbeitungszentren lässt sich ein breites Leistungsspektrum abdecken. So sind die Fünfachsmaschinen speziell für universelle Handwerkerbetriebe von Bedeutung. Mit der Vielzahl an Möglichkeiten, die Sema bietet, besitzt der Anwender ein schlagkräftiges Werkzeug. Dabei kann er weiterhin mit bewährt einfacher Sema-Technologie zeichnen und dann über Sema connect automatisch fertigen. So kann er sich auf ein bekanntes System verlassen und muss nicht zu neuen Tools wechseln. Haslach Holz.bau ist ein typisches Beispiel für Holzbauunternehmen, die diese Alles-aus-einer-Hand-Lösung nutzen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Wenn die Säge  blitzschnell verschwindet

Wenn die Säge blitzschnell verschwindet

Für SCM ist Digitalisierung der Oberbegriff. „Sie zieht sich durch alle Bereiche hindurch. Wir bringen einen Produktionsflow auf industriellem Niveau ins Handwerk hinein“, sagte Christopher Moore, Vertriebsleiter Deutschland, am 16. November auf den SCM Innovationstagen in Nürtingen. Dort wurden die Neuheiten gezeigt, mit denen das Unternehmen schon in Mailand auf Xylexpo 2022 viel Publikumslob geerntet hat – fürs vorausschauende Sicherheitssystem für Kreissägen bis hin zu einem kompakten Bearbeitungszentrum mit drei Achsen.

Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Auf Knopfdruck Haus

Auf Knopfdruck Haus

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Der Holzbau hat sich inzwischen weltweit im Bauwesen einen wichtigen Platz erobert, vor allem mit Blick auf umweltgerechtes Bauen. Bei Reichenbacher Hamuel fand dazu Anfang November ein Expertentreff unter dem Motto „Auf Knopfdruck Haus!“ statt. Die Resonanz war groß, denn zu den Aspekten der Nachhaltigkeit sowie zur Frage, wieviel Individualität sich eine Gesellschaft im Hinblick auf knappe Ressourcen noch leisten kann, gab es viele interessante Statements.

Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Eine Frage der Philosophie

Eine Frage der Philosophie

Beim Plattenaufteilen gilt der Einsatz von Kreissägeblättern auf Plattenaufteilsägen als klassische Bearbeitungsvariante. Alternativ können Anwender auch Schaftfräser verwenden. Je nach Fertigungsmenge und Individualisierungsgrad muss abgewägt werden, welches für den individuellen Anwendungsfall das wirtschaftlichere Bearbeitungsverfahren sein kann. Leitz bietet mit seinem breiten Produktprogramm für beide Fertigungsverfahren Lösungen, die durch Qualität, Performance und Produktivität überzeugen.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Die Nesting-Maschine muss her „

„Die Nesting-Maschine muss her „

„Wie lassen sich Fertigungsabläufe optimieren?“ Diese Frage stellen sich Ernestine Jungbeck und ihr Sohn Norbert von der Schreinerei Küchenstudio Jungbeck immer wieder. „Man muss heute so viel automatisieren und digitalisieren, wie es nur geht“, davon sind die Schreinermeisterin und der Schreinermeister überzeugt. Aber das funktioniert nur mit einem gut abgestimmten Maschinenkonzept. „Nesting gehört bei uns unbedingt dazu.“