Bild: Robert Kittel
Offenes Ohr für Kundenwünsche

Um die Oberflächenqualität noch einmal zu erhöhen, wollte der Parketthersteller Drüsedau eine kombinierte Schleif- und Bürstanlage in eine vorhandene Linie integrieren. Passende Anlagen bekommt man aber nicht von der Stange, weshalb sich das Unternehmen an den Schleifmaschinenhersteller Kündig wandte.


Auch industrielle Produktionsanlagen unterliegen der Mode, ist sich Alexander Drüsedau, Geschäftsführer des gleichnamigen Parkettherstellers in Densberg, sicher. Eine der Stärken des Unternehmens sind Massivholzdielen in Überbreiten. „Erst kürzlich haben wir für ein Schloss 950 m2 edle Eichendielen geliefert. Unsere Böden finden sich aber auch in der Universität Göttingen, der Dresdner Landesbibliothek, einer Frankfurter Kirche oder dem Hotel The George in Hamburg“, führt er einige Referenzen an. „Parkett unterliegt der Mode, weshalb man seine Fertigungsanlagen gelegentlich anpassen muss. Leider lässt sich in den seltensten Fällen einfach eine Maschine dazustellen. Oft genug fehlt dafür schlicht der Platz – genau das Problem hatten wir.“ Der renommierte Parketthersteller wollte trendig gebürstete Oberflächen einfacher herstellen. „Aber die dafür vorgesehene Oberflächenlinie nahm schon die gesamte Hallenlänge ein.“

 

Kombinierte Schleif- und Bürstanlage


„Aus Platzgründen ließen sich eine Schleif- und eine Bürstmaschine in der Linie nicht unterbringen. Also wollten wir eine Maschine, die beides kann“, schlussfolgerte Drüsedau. So einfach es klingt, sollte es dann aber nicht werden: „Seltsamerweise wurden uns immer nur getrennte Maschinen angeboten. Deshalb war Kündig weit vorn, als wir hier auf offene Ohren trafen und das Unternehmen als einziges die von uns gewünschte Kombination anbieten konnte.“ Auch schien die Kombination für den Präzisionsschleifmaschinenhersteller kein großes Problem zu sein, war Drüsedau überrascht: „Tatsächlich wurden alle von uns benötigten Aggregate serienmäßig angeboten und problemlos in einer Maschine kombiniert.“ Dank der modularen Bauweise ließ sich das Konzept mit einer weitgehend serienmäßigen Kündig auch noch zu einem attraktiven Preis verwirklichen.

 

Guter Service


„Die Oberflächen fanden wir von Anfang an gut“, berichtet Drüsedau. „Dabei war die Maschine bei der Inbetriebnahme noch gar nicht feinjustiert und das zweite Aggregat noch nicht im Eingriff. Möglicherweise wäre uns das nicht aufgefallen, so gut sah es schon aus. Die Kündig-Techniker korrigierten das umgehend, woraufhin erst richtig deutlich wurde, zu welchen Leistungen die Anlage imstande ist.“ Anpassungen von Maschinen seien gelegentlich nötig, weiß der Geschäftsführer aus Erfahrung: „Da ist ein guter Service, wie Kündig ihn bietet, in der Anfangsphase wichtig.“ Die Kündig Premium-4 ist mit Kalibrierwalze, Elektronik-Schleifschuhaggregat und zwei Bürstwalzen ausgerüstet. Mit 240 mm Durchmesser sind die Bürsten ungewöhnlich groß. „Wir erhoffen uns davon eine längere Standzeit“, so Drüsedau. Die Laufrichtung der Bürsten kann zudem von Gleich- auf Gegenlauf umgeschaltet werden. Das alleinige Schleifen oder Bürsten ist nach Bedarf auf Knopfdruck möglich.

 

Auch für kurze Teile geeignet


Ausgerüstet wurde die Industrieanlage darüber hinaus mit einer automatischen Flächenvermessung. „Damit können die produzierten Längen und Quadratmeter auf bis zu vier Einlaufspuren gleichzeitig erfasst werden“, sagt der Geschäftsführer. „In unserer auftragsbezogenen Produktion lassen sich die benötigten Mengen so präzise ermitteln.“ Nicht nur lange Landhausdielen erhalten mit der Kündig ihr Finish. „Auch unsere kleinsten Parkettelemente mit 350 x 65 mm werden perfekt verarbeitet.“

 

Richtig zugehört


„Kündig hat ausgezeichnete Referenzen in unserer Branche und eine sympathische technische Beratung“, weiß Drüsedau zu berichten, der auch Vorstandsmitglied des Verbandes Deutscher Parketthersteller ist. „Eine universell verwendbare, kompakte Anlage, die ausreichend Platz lässt, um unserer Linie auch lange Dielen zuzuführen, konnten uns nur die Schweizer bieten“, fasst er zusammen. „Kündig hat uns richtig zugehört und unsere Wünsche gut umgesetzt.“


www.kundig.de


 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 6.2018:

 

 18_6_TS_188.jpg
 
Gerne können Sie HOB 6.2018 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

agt_logo_200_60.png

spacer
VORSCHAU >>>

 

IM FOKUS

18_9_FOKUS_kleiberit_154.jpg

Oberflächenveredelung mit Mehrwert
-
Erst die richtige Oberfläche macht ein Möbelelement zu etwas Besonderem. Aber nicht die Optik allein ist entscheidend. Auch die Weiterverarbeitungs- und Gebrauchseigenschaften sind von großer Bedeutung:
Kratz- und Stoßfestigkeit, Chemikalienbeständigkeit, Feuchte- und Wechselklimabeständigkeit bis hin zur Farbpräzision.
Die Technologie Kleiberit Hotcoating verbindet diese Eigenschaften. ...
 [weiter lesen] 

spacer
Mediadaten 2018
TS_HOB_Mediadaten_2018_154.jpg
spacer
Mediadaten 2019
19_MD_TS_154_108_HOB.jpg
spacer
Marktübersicht Plattenaufteilsägen 2018
12_1_Tabellenausschnitt.jpg
spacer
Marktübersicht  2017
CNC-Stationär-bearbeitungstechnik
13_TABELLE_CNC_start_154_10.jpg
spacer
Marktübersicht Breitbandschleifen
13_7_SCHLEIF_TABELLE_154_11.jpg
spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

HOB Die Holzbearbeitung online - Fertigungstechnische Fachzeitschrift für die Holzbearbeitung

Online Werbung @ HOB